• EvoBrain
  • Angebot
  • Vertriebsferien - Workshop für Ihre Neuroselling Verkaufsstrategie

Vertriebsferien: In 2 Tagen Ihre Neuroselling Verkaufsstrategie entwickeln!

Heidesandweg in der wunderschönen Lüneburger Heide

Sie müßten eigentlich schon längst einmal an Ihrer Vertriebsstrategie basteln, aber das Tagesgeschäft lenkt Sie ab? Sie finden nicht die Zeit oder Konzentration sich damit auseinanderzusetzen?

Machen Sie Vertriebsferien!

Die starke Entfernung von den Routinen des Berufsalltags und unsere Nähe zur Natur bei diesem Workshop ermöglichen eine frische Sicht auf den Arbeitsalltag und helfen, außerhalb etablierter Muster zu denken.

2 Tage lang beschäftigen wir uns in wunderschöner Umgebung ausschließlich mit Ihrem Business und Ihrer Vertriebsstrategie. In kleinen Gruppe von maximal 6 Teilnehmern ist genug Zeit, auf die individuellen Fragestellungen jedes einzelnen einzugehen und die Strategie zu finden, die am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Dabei lernen Sie die Neuroselling-Techniken kennen, mit denen Sie die Anzahl der Abschlüsse verdreifachen und Ihren durchschnittliche Verkaufswert nahezu verdoppeln können.

Im Herzen der Lüneburger Heide wandern wir auf den Heidepfaden, denn eine Reihe von Studien* zeigen, dass Bewegung die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Die Kombination von körperlicher Aktivität, neuen Eindrücken und inspirierenden Gesprächen schafft den idealen Rahmen, in dem wir innovative Ideen für Ihr Business entwickeln.

Ein märchenhaftes Lern- und Naturerlebnis erwartet Sie!

Das bekommen Sie in den Vertriebsferien:

  • 2 Tage Intensiv-Workshop
  • Unterkunft mit Vollpension in der wunderschönen Lüneburger Heide
  • Maximal 6 Teilnehmer
  • Meine besten Neuroselling Tipps für Ihr Business
  • Ihre fertig ausgearbeitete individuelle Vertriebsstrategie
  • 1 Nachbereitungsgespräch

Wann: 19.-20.07.2018
Ort: Lüneburger Heide
Investition: 1250 EUR zzgl. MwSt.
Jetzt buchen!

 

* Zum Beispiel Wamser & Leyk, 2003, S. 110; Müller & Petzold, 2003, S. 104; Graf, Koch & Dordel, 2003, S. 145